Kremlkritiker Nawalny bei Kundgebung für Journalisten festgenommen

In Moskau sind bei einer Solidaritätskundgebung für den russischen Enthüllungsjournalisten Iwan Golunow rund 400 Menschen festgenommen worden. Darunter ist auch Kremlkritiker Alexej Nawalny.

Kremlkritiker Nawalny erneut verurteilt

Kremlkritiker Nawalny (Archivbild: Vasily Maximov/AFP)

Damit sind bei der Kundgebung deutlich mehr Menschen festgenommen worden als bislang bekannt. Bisher war von rund 200 Festnahmen die Rede. Auch Journalisten sollen abgeführt worden sein.

Auf Bildern ist zu sehen, wie Russlands führender Oppositioneller Nawalny von Polizisten in einen Polizeibus gezogen wird. Er war in den vergangenen Jahren schon mehrfach festgenommen worden.

Insgesamt waren rund 1.200 Menschen für den Enthüllungsjournalisten Golunow auf die Straße gegangen. Die Kundgebung war nicht genehmigt worden.

Golunow hatte zuvor noch vor ungenehmigten Protesten gewarnt. Er war am Dienstagabend wenige Tage nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß gekommen.

Der russische Innenminister Wladimir Kolokolzew sagte der Agentur Interfax zufolge, alle Anschuldigungen gegen ihn würden mangels Beweisen fallengelassen. Es gebe nach den Ermittlungen keinen Hinweis auf eine Straftat des 36-Jährigen.

dpa/dlf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150