Queen empfängt US-Präsidentenpaar

Die britische Königin Elizabeth II. hat US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania zum Auftakt eines dreitägigen Staatsbesuchs im Buckingham-Palast empfangen.

Melania Trump, Queen Elizabeth II. und Donald Trump (Bild: Adrian Dennis/AFP)

Melania Trump, Queen Elizabeth II. und Donald Trump (Bild: Adrian Dennis/AFP)

Das Präsidentenpaar landete am Montag mit einem Hubschrauber auf dem Gelände des Palasts in London.

Die geplante traditionelle Kutschfahrt über die Prachtstraße „The Mall“ wurde abgesagt – vermutlich aus Sicherheitsgründen. Für Montagabend ist ein Staatsbankett angesetzt.

Die Visite ist höchst umstritten. Es wird mit massiven Protesten gerechnet. Millionen Briten unterzeichneten eine Petition, um den Staatsbesuch zu verhindern. Britischen Medien zufolge werden am Dienstag in London bis zu 250.000 Demonstranten erwartet.

Am Dienstag trifft Trump die scheidende britische Premierministerin Theresa May und eine Reihe Geschäftsleute. Dabei soll es unter anderem um die Handelsbeziehungen zwischen den USA und Großbritannien gehen. Eine mögliche Zusammenkunft mit dem Londoner Bürgermeister Sadiq Khan schloss Trump aus. Trump nannte ihn einen Loser, der einen schrecklichen Job mache. Ein Sprecher Khans konterte, Beleidigungen wie Trump sie von sich gebe, seien eines Präsidenten der Vereinigten Staaten nicht würdig.

Trump, seine Ehefrau Melania und ihre vier Kinder landeten am Montagvormittag an Bord der Air Force One auf dem Londoner Flughafen Stansted.

US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania kurz vor ihrem Abflug nach Großbritannien (Bild: Mandel Ngan/AFP)

dpa/vrt/est/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150