Greta Thunberg geht ein Jahr lang nicht zur Schule

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg will von diesem Sommer an ein Jahr lang nicht zur Schule gehen.

Greta Thunberg (Bild: Emmanuel Dunand/AFP)

Greta Thunberg (Bild: Emmanuel Dunand/AFP)

Die 16-Jährige will sich nach dem Abschluss der neunten Klasse ganz auf ihren Kampf gegen die Klimakrise konzentrieren. Das meldet die Deutsche Presseagentur unter Berufung auf das Umfeld der 16-Jährigen.

Im September wolle sie am Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York teilnehmen, im Dezember dann an der Weltklimakonferenz in Santiago de Chile.

Um ihre Schulzeit mache sie sich keine Sorgen, sagte Thunberg. Sie werde einfach ein Jahr später aufs Gymnasium wechseln. Normalerweise stünde für die Schwedin im August der Wechsel auf eine weiterführende Schule an. In den ersten neun Jahren gilt in Schweden Schulpflicht.

dpa/dop/okr

Kommentar hinterlassen
4 Kommentare
  1. Yves Tychon

    Tja, wenn sie mit dem Zug oder dem Schiff nach New York und Santiago de Chile will, geht bestimmt ein (Schul)jahr dafür drauf.

  2. Marcel scholzen Eimerscheid

    Warum bleibt sie nicht einfach zu hause, und regelt alles per Videokonferenz ? Oder beamen wie bei Raumschiff Entreprise.

    Man kann ueber diesen Greta Thunberg Irrsinn nur noch den Kopf schuetteln. Wie man sieht, kann man jede Narretei steigern.

  3. Guido Scholzen

    Wer die Schule nur benutzt, um andere zu politisieren und zum Streiken aufzurufen, der hat auf einer Schule nichts zu suchen.
    Zum Vergleich: Wenn ein Arbeiter nur in einer Fabrik ist, nur um andere zu politisieren und permanent zum Streiken aufzurufen, der wird gefeuert. Genau dies tat der grüne Politiker Joschka Fischer im Jahr 1971 bei Opel. Was passierte: Er wurde fristlos entlassen.
    Nein, Greta hat an einer Schule nichts zu suchen. Wenn sie glaubt, sie sei schlau genug (ihr erwachsenes Umfeld meint dies scheinbar auch), dann lassen wir das mit dem Schulbesuch doch besser sein. Schule stört ja nur, nicht wahr?

  4. Edgar Fink

    Sie möchte den Atlantik per Schiff überqueren um ihre Aktivitäten auf der anderen Seite des Atlantiks zu intensivieren. Hoffentlich mittels Segelboot, alles andere wäre total unglaubwürdig.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150