Bericht: Anklage gegen zwei Beschuldigte im Fall Lügde erhoben

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs im nordrhein-westfälischen Lügde ist einem Bericht zufolge Anklage gegen zwei Beschuldigte erhoben worden.

Das habe das Landgericht Detmold bestätigt, berichteten NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“. Im Fall Lügde werden ein 56-Jähriger und ein 33-Jähriger beschuldigt, über viele Jahre hinweg auf einem Campingplatz mehr als 40 Kinder missbraucht und dabei gefilmt zu haben.

Die beiden Verdächtigen und ein weiterer Mann sitzen seit Monaten in Untersuchungshaft. Gegen weitere fünf Personen wird ermittelt.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150