Rotes Kreuz stockt Gelder für Venezuela-Hilfe deutlich auf

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) verstärkt seine humanitäre Hilfe für Venezuela. Dafür stockt die Hilfsorganisation das Budget um fast das Dreifache auf knapp 25 Millionen Dollar (etwa 22 Millionen Euro) auf.

Stromausfall: Venezolaner schöpfen Wasser aus einem Kanal (Bild: Juan Barreto/AFP)

Stromausfall am 11. März: Venezolaner schöpfen Wasser aus einem Kanal (Bild: Juan Barreto/AFP)

Damit sollen unter anderem Krankenhäuser, Migranten und Festgenommene unterstützt werden.

Der Machtkampf zwischen dem sozialistischen Staatschef Nicolás Maduro und dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó hält weiter an. Venezuela leidet als Folge von Misswirtschaft unter einer schweren Versorgungskrise.

Viele Menschen hungern, in den Krankenhäusern fehlt es an Material und Medikamenten, zuletzt litten die Venezolaner zudem unter einer Serie schwerer Stromausfälle. Mehr als drei Millionen Menschen haben ihre Heimat bereits verlassen.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150