Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet

In Vancouver ist die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei verhaftet worden. Meng Wanzhou soll gegen das US-Handelsembargo verstoßen haben.

Bild: Fred Dufour/AFP

Meng ist die Tochter von Konzerngründer Ren Zhengfei. Nach Presseberichten sucht die US-Justiz die Huawei-Managerin wegen Sanktionsverstößen. Einem Insider zufolge wird sie beschuldigt, das US-Handelsembargo gegen Iran verletzt zu haben.

Die USA drängen auf einer Auslieferung der Top-Managerin. Für Freitag wurde jedoch zunächst eine Kautionsanhörung angesetzt.

China, das im Handelsstreit mit den USA gerade erst eine Art Waffenstillstand vereinbart hatte, reagierte mit scharfem Protest auf die Festnahme – sowohl gegen die USA als auch gegen Kanada. Man habe Washington und Ottawa zur Freilassung der Festgenommenen aufgefordert, hieß es aus dem chinesischen Außenamt.

Huawei ist ein aufstrebender Hersteller von Smartphones und hatte zuletzt Apple vom Platz zwei bei den weltweiten Marktanteilen verdrängt.

dpa/sh/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150