Lebensarbeitszeit: Belgien und Italien Schlusslichter im EU-Vergleich

Das Arbeitsleben in der EU dauerte 2017 im Durchschnitt 35,9 Jahre. Am längsten arbeiteten laut Eurostat-Daten von Donnerstag die Menschen in Schweden mit 41,7 Jahren.

Schreiner

Illustrationsbild: Pixabay

Schlusslicht war Italien mit 31,6 Jahren. Aber auch Belgien zählt neben Kroatien, Griechenland, Bulgarien und Luxemburg zu den Ländern mit einer unterdurchschnittlichen Lebensarbeitszeit.

Gegenüber dem Jahr 2000 hat sich die Zahl der Arbeitsjahre jedenfalls um genau drei – von 32,9 auf 35,9 – im EU-Durchschnitt erhöht.

orf/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150