Aserbaidschan setzt weiter auf Waffen aus Russland

Die Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan will ihre Armee weiter mit Hilfe russischer Waffen modernisieren.

Der aserbaidschanische Staatschef Aliyev und Russland Präsident Putin (Bild: Alexey Druzhinin/Sputnik/AFP)

Der aserbaidschanische Staatschef Aliyev und Russland Präsident Putin (Bild: Alexey Druzhinin/Sputnik/AFP)

Das sagte der aserbaidschanische Staatschef Ilham Aliyev nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Samstag in Sotschi. Aserbaidschan habe bereits russische Militärtechnik für fünf Milliarden US-Dollar gekauft.

Putin und Aliyev vereinbarten einen Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen ihrer Länder, wie russische Agenturen meldeten. Mehrere Regierungsabkommen und Unternehmensverträge wurden unterzeichnet.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150