Ideen gesucht: EU bittet um Vorschläge für EU-Freiwilligendienst

Junge Europäer und Organisationen können ab sofort Projekte für den EU-Freiwilligendienst vorschlagen.

Unter den Ideen für das Europäische Solidaritätskorps können sowohl Kurzzeitprojekte von Organisationen zwischen zwei Wochen und zwei Monaten sowie Vorschläge von Gruppen aus mindestens fünf jungen Menschen sein.

Für jene Ideen, die ausgewählt werden, stehen bis Ende 2020 insgesamt 44 Millionen Euro aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. EU-Kommissarin Marianne Thyssen sagte, dank seiner ausgeprägten europäischen Dimension und seiner Ausrichtung auf Solidarität biete das Korps jungen Menschen die einzigartige Chance, soziale Kompetenzen und neues Wissen zu erwerben.

Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren können als Freiwillige etwa bei Aufbauarbeiten nach Naturkatastrophen, in Asylzentren oder Behinderteneinrichtungen helfen oder sie erhalten einen Arbeits-, Praktikums- oder Ausbildungsplatz bei einem sozial ausgerichteten Arbeitgeber.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150