Einmal durch Europa: Bewerbung für Interrail startet

Jugendliche in der ganzen EU haben ab Dienstag (12 Uhr) die Chance, Interrail-Tickets zu gewinnen. Damit kann man durch EU-Länder reisen. Finanziert wird das Projekt von der EU-Kommission.

Illustrationsbild Zug (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Bild: Eric Lalmand/Belga

In der ersten Bewerbungsphase, die jetzt zwei Wochen dauert, können sich EU-Staatsangehörige bewerben, die zwischen dem 2. Juli 1999 und dem 1. Juli 2000 geboren wurden. Also die, die jetzt 18 Jahre alt sind. Denn die Aktion soll eine Art Geburtstagsgeschenk zur Volljährigkeit sein. Anmelden können sich Einzelpersonen oder Gruppen von bis zu fünf Personen. Die Tickets werden dann nach der Bevölkerungszahl der Staaten verteilt. Personen mit einer Behinderung können Hilfen wie etwa eine Begleitperson beantragen.

Wer einen sogenannten Travel-Pass gewinnt, kann damit in bis zu vier EU-Länder reisen – hauptsächlich per Zug, manchmal aber auch per Bus oder Fähre. Unterkunft und Verpflegung zahlt man aber selbst. Die Reise darf bis zu 30 Tage dauern und muss zwischen dem 9. Juli und dem 30. September dieses Jahres stattfinden. Es soll aber noch eine zweite, kleinere Bewerbungsrunde im September folgen.

Startschuss zur Bewerbung ist Dienstagmittag um 12 Uhr. Ab dann können sich Jugendliche online Bewerben. Zeit hat man bis zum 26. Juni 2018 um 12 Uhr. Bewerber müssen Angaben zu ihrer geplanten Reise machen und fünf Quizfragen beantworten, in denen es um das Europäische Kulturerbe-Jahr 2018 und EU-Jugendinitiativen geht. Eine Schätzfrage gibt es auch noch, nämlich wie viele Bewerbungen es geben wird. Die Gewinner sollen Anfang Juli bekannt gegeben werden

Die EU lässt sich die Aktion einiges kosten. Sie gibt in diesem Jahr 12 Millionen Euro dafür aus. Wenn EU-Parlament und Rat zustimmen, könnten zwischen 2021 und 2027 insgesamt 700 Millionen Euro für weitere Reisen bereitstehen – das würde Interrail-Tickets für rund 1,5 Millionen junge Europäer bedeuten.

Lena Orban

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150