Instrumentenfehler könnte zu Jet-Absturz in Russland geführt haben

Fehlerhafte Instrumente könnten den Absturz eines russischen Flugzeuges mit 71 Todesopfern verursacht haben. Das haben erste Ermittlungen ergeben.

Wegen vereister Sensoren haben die Piloten möglicherweise falsche Angaben zur Geschwindigkeit erhalten.

Das Flugzeug war am Sonntag wenige Minuten nach dem Start in der Nähe des Moskauer Flughafens Domodedowo abgestürzt. Keiner der Insassen überlebte das Unglück. Ermittler gingen zunächst von menschlichem Versagen oder schwierigen Wetterbedingungen aus.

Russisches Passagierflugzeug mit 71 Menschen abgestürzt

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150