Ägypten sperrt Internetseite nach Folterbericht

Einen Tag nach der Veröffentlichung eines Berichts über systematische Folter in Ägypten haben die Behörden die Internetseite der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in Ägypten blockiert.

Die Sperrung von Internetseiten reiht sich ein in eine Serie von repressiven Maßnahmen gegen unabhängige Medien, Menschenrechtsvertreter und zivilgesellschaftliche Organisationen in Ägypten.

Seit dem Putsch gegen den frei gewählten Präsidenten Mohammed Mursi 2013 sollen die Behörden mindestens 60.000 Menschen festgenommen oder beschuldigt haben. Tausende Zivilisten seien vor Militärgerichte gekommen, Hunderte zum Tode verurteilt worden.

dpa/fs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150