EU verhängt wegen Giftgas-Toten in Syrien weitere Sanktionen

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf die syrische Stadt Chan Scheichun setzt die EU 16 weitere Unterstützer der Regierung in Damaskus auf ihre Sanktionsliste.

Den ranghohen Militärs und Wissenschaftlern wird vorgeworfen, den Einsatz von Chemiewaffen in dem Bürgerkriegsland ermöglicht zu haben. Das verlautete nach einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel.

Anfang April waren in der Stadt Chan Scheichun als Folge von Giftgas mehr als 80 Menschen gestorben. Die USA und andere westliche Staaten machen die syrische Luftwaffe für den Angriff verantwortlich. Die Regierung von Präsident Assad weist die Schuld aber von sich und wird dabei auch von Russland unterstützt.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150