14 Tote bei nächtlichem Busunfall in Russland

Bei einem schweren Busunglück in Russland sind Sonntagnacht 14 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich bei der Stadt Sainsk. Der Bus stieß mit einem Schleppverbund aus zwei Lastwagen zusammen, kippte um und brannte völlig aus.

Der Busfahrer wurde im Krankenhaus unter Polizeischutz gestellt, um Racheakte von Hinterbliebenen zu verhindern.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150