EU-Parlament beschließt Maßnahmen für bessere Luft

Das Europaparlament hat neue Regeln für eine Verbesserung der Luftqualität in der EU auf den Weg gebracht. In Straßburg stimmten die Abgeordneten für strengere Vorgaben zu Höchstmengen für den Ausstoß von Schadstoffen.

Smog über Namur

Illustrationsbild: Anthony Dehez/Belga

Demnach soll etwa der Ausstoß von Feinstaub verglichen mit 2005 bis zum Jahr 2030 um 49 Prozent reduziert werden. Die von Dieselfahrzeugen ausgestoßenen Stickoxide sollen um 63 Prozent sinken.

Die Europäische Umweltagentur schätzt, dass in der EU jährlich fast 470.000 Menschen aufgrund von Luftverschmutzung vorzeitig sterben.

dpa/dop - Bild: Anthony Dehez/Belga