Britische Regierung steckt Milliarden in die Bauwirtschaft

Die britische Regierung will mit umgerechnet 5,75 Milliarden Pfund die Bauwirtschaft in Schwung bringen. Mit dem Geld solle gegen die Wohnungsknappheit vorgegangen werden, teilte Finanzminister Hammond in London mit.

So soll zusätzliches Bauland ausgewiesen werden, zudem sollen vergünstigte Kredite vergeben werden. Trotz Entspannung am Immobilienmarkt nach dem Brexit-Votum können sich viele junge Briten oder Geringverdiener in großen Städten keine Wohnung leisten.

srf/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150