Tschechischer Präsident nennt deutsche Willkommenspolitik Unsinn

Der tschechische Präsident Milos Zeman hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik aufgefordert.

Milos Zeman führt bei der ersten Direktwahl des Präsidenten in Tschechien

Als Reaktion auf die jüngsten Anschläge in Deutschland rief Zeman zur Abschiebung aller abgelehnten Asylbewerber auf.

Der umstrittene Politiker sprach sich auch für eine stärkere Sicherung der Grenzen aus. Als Vorbild führte er Ungarn an.

dpa/rkr - Archivbild: Michael Cizek (afp)

Ein Kommentar
  1. Mario Meis

    Warum ist das Herr Zeman ein umstrittener Poltiker?
    Nur, weil er sein eigenes Volk schützen will!
    Wer als Ausländer kriminell geworden ist, gehört abgeschoben.
    Mit den eingebürgerten können wir es nicht mehr tun.
    Wir haben genug eigene Kriminielle!