Publifin-Untersuchungsausschuss beendet Befragungen

Der Untersuchungsausschuss zur Publifin-Affäre hat am Freitag zum dritten Mal den früheren Verwaltungsratsvorsitzenden von Publifin und Nethys, André Gilles, befragt.

André Gilles, der bisherige Verwaltungsratsvorsitzenden von Publifin, sollte im Sonderausschuss Rede und Antwort stehen, redete aber nur um den heißen Brei herum

Neue Erkenntnisse brachte die Anhörung nicht. Mehrere Ausschussmitglieder kritisierten, dass Gilles immer noch für Nethys tätig ist. Gilles ist weiterhin im Verwaltungsrat und sogar Vorsitzender der Strategiegruppe von Nethys.

André Gilles sagte, er werde seine Aufgaben bei Nethys weiter wahrnehmen. Er warf den Ausschussmitgliedern vor, sie hätten ihn bereits vorverurteilt.

Seit Mitte Februar sind mehr als 30 Zeugen angehört worden. Der Untersuchungsausschuss wird jetzt hinter verschlossenen Türen über die Anhörungen beraten und einen Bericht erstellen.

belga/rtbf/est - Bild: Bild: Dirk Waem/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150