Meinung

Die Presseschau von Mittwoch, dem 11. Januar

Die Kasachgate-Affäre, deren parlamentarische Aufarbeitung am Mittwoch beginnen soll, beherrscht die Titelseiten. Die Zeitungen beschäftigen sich daneben mit dem belgischen Haushalt, der Zukunft der sozialen Sicherheit und mit dem Rahmentarifabkommen. Auch Jod-Tabletten und der Schutz vor Hackern werden thematisiert. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 10. Januar

Die geplatzte "Hochzeit" zwischen Beppe Grillos Fünf-Sterne-Populisten mit Guy Verhofstadts europäischen Liberalen sorgt für beißende Schlagzeilen und Kommentare. Ansonsten dreht sich alles um Verkehr: Stellenabbau bei Infrabel, ein Monsterstau in Brüssel und die schizophrene Haltung der Belgier zur Geschwindigkeit. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 9. Januar 2017

Die Sorgen der Belgier, das Rahmentarifabkommen, mögliche Einsparungen, das Leiden von Flüchtlingen unter der Kälte und eine Bombenbauanleitung ausgerechnet in einem Brüsseler Gefängnis sorgen für Schlagzeilen. Beppe Grillo will derweil die Scheidung von UKIP und ein Blick auf die großen Prozesse, die uns 2017 erwarten. Mehr ...

Kommentar: Publifin – Wenn die moralische Landkarte falsch herum liegt

Lontzens Bürgermeister Alfred Lecerf hat beim Neujahrsempfang der Gemeinde am Freitagabend angekündigt, die Sitzungsgelder, die er im Gebietsrat der Publifin-Interkommunalen erhalten hat, sozialen Zwecken in der Gemeinde zu spenden. Die Spende ist aber keine große Geste, sondern eine Wiedergutmachung mit fadem Beigeschmack. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 7. Januar 2017

Die Zeitungen bringen einen Nachruf auf Luc Coene, den ehemaligen Gouverneur der Nationalbank. Weitere Themen sind Kasachgate und Publifin. Paul Magnette wandelt derweil auf den Spuren Donald Trumps, ein neuer Abgasskandal bahnt sich an, das Handheben im Klassenzimmer könnte bald passé sein und es gibt Schnee. Mehr ...

Kommentar: Die Publifin-Affäre oder der Umgang mit politischer Verantwortung

Die Publifin-Affäre bewegt seit einigen Wochen die Gemüter. Wegen einer Grauzone in den Gesetzen konnte die Lütticher Interkommunale Gremienmitgliedern horrende Sitzungsgelder bezahlen. Auch Lontzens Bürgermeister Alfred Lecerf hat davon profitiert. Für diesen Missbrauch seiner politischen Verantwortung sollten er und die anderen Betroffenen Verantwortung übernehmen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 6. Januar 2017

Zunächst im Fokus: die Pläne, zukünftig auch die Passagierdaten von Zug- und Busreisenden zu erfassen. Außerdem: der Autobombenanschlag in Izmir, positive Wirtschaftsprognosen, die Entwicklung der Asylanträge, überarbeitete Polizisten, wallonische Schilderpolitik und luftbedingte Konzentrationsprobleme. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 5. Januar 2017

Auf vielen Titelseiten sieht man am Donnerstag Fotos des Berlin-Attentäters Anis Amri, die im Brüsseler Nordbahnhof aufgenommen wurden. Ebenfalls im Fokus: die Beisetzung des jungen Manns aus Houthalen, der am Silvesterabend bei dem Anschlag in Istanbul getötet wurde. Auf die Föderalregierung warten derweil im neuen Jahr große Herausforderungen. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 4. Januar 2017

Die Hassnachrichten im Internet nach dem Tod eines jungen Belgiers mit türkischen Wurzeln beim Anschlag in Istanbul sorgen für Empörung. Außerdem der Augenzeugenbericht einer Belgierin, die das Attentat überlebt hat sowie Meldungen aus dem Unterrichtswesen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 3. Januar 2017

Der mörderische Anschlag von Istanbul ist weiterhin Thema. Außerdem blicken die Zeitungen auf den umstrittenen Transfer von Fußballprofi Witsel nach China und auf das deutsch-niederländisch-belgische Schlagertrio Klubb3. Mehr ...