Israelische Soldaten erschießen Palästinenser bei Razzia

Bei einer Razzia im nördlichen Westjordanland haben israelische Soldaten einen Palästinenser erschossen.

Nach Angaben der israelischen Armee hat der Mann aus einem Flüchtlingslager nördlich von Nablus in der Nacht zu Dienstag Soldaten mit einem Messer angegriffen. Warnrufe habe er ignoriert, daraufhin hätten die Soldaten das Feuer auf ihn eröffnet.

Andere Palästinenser bewarfen die Truppen nach Angaben der Armee mit Sprengsätzen und gaben auch Schüsse ab.

Ein örtlicher Politiker sagte der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan, die Soldaten hätten den 32-Jährigen mit sechs Schüssen «hingerichtet».

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150