Terrorserie in Paris

Drei Tage Staatstrauer in Frankreich

Der französische Präsident François Hollande hat eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. Hollande macht die Terrorgruppe Islamischer Staat für die Anschläge von Paris verantwortlich. Der IS bekannte sich in einer zunächst nicht verifizierbaren Erklärung zu den Anschlägen. Mehr ...

Hintergrund: Die Orte der Terrorangriffe – die Band

Bei den Anschlägen in Paris haben Terroristen an unterschiedlichen Orten in der französischen Hauptstadt zugeschlagen. Der für Terrorismus zuständige Staatsanwalt François Molins sprach von sechs Anschlagsorten. Das Stade de France liegt nördlich von Paris im Vorort Saint-Denis, die anderen Attacken ereigneten sich im Osten von Paris. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 14. November 2015

Die Titelseiten der Zeitungen spiegeln heute wieder, was in der Nacht zum Samstag in Paris geschehen ist: Frankreich und die ganze Welt stehen unter Schock angesichts der Terrorangriffe in der französischen Hauptstadt. Bei sechs koordinierten Anschlägen kamen mindestens 120 Menschen ums Leben, Hunderte wurden verletzt. Mehr ...

Premier Michel verurteilt Anschläge von Paris

Auch Belgien reagiert mit Bestürzung auf die Anschläge von Paris. Premier Michel und Außenminister Reynders sprachen den Angehörigen der Opfer ihr Mitgefühl aus. Als Reaktion auf die Tragödie wurden die Kontrollen an der französischen Grenze verschärft. Mehr ...