PTB

Die Presseschau von Montag, dem 4. Juli 2022

Auf einigen Titelseiten sind heute Schlagzeilen über die gestrige Schießerei in einem Kopenhagener Einkaufszentrum zu lesen. Die Leitartikel beschäftigen sich aber in erster Linie mit den Problemen der Luftfahrtbranche und mit denen der Vivaldi-Koalition, die trotz Bemühungen De Croos nur wenig zustande bringt. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 7. Juni 2022

Der britische Premierminister Boris Johnson hat das Misstrauensvotum gegen ihn überstanden. Die Zeitungen kommentieren das genauso wie die stockenden Verhandlungen zur geplanten Laufzeitverlängerung von zwei Atomreaktoren, das von Ecolo angedachte Geldgeschenk an junge Menschen und die Reise von König Philippe in den Kongo. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 7. Mai 2022

Die öffentlich-rechtliche Medienanstalt VRT hat gemeinsam mit der Zeitung De Standaard die Flamen zu ihren Wahlabsichten befragen lassen. Die Ergebnisse und erste Folgen prägen deshalb heute nicht nur im Norden des Landes Titelseiten und Leitartikel. Weitere Themen sind die Mobilitätspolitik der Zukunft und die Energiepreise. Mehr ...

Mini-Debatte über Kaufkraft: Auch Mehrheitsfraktionen ungeduldig

In der Debatte über zusätzliche Maßnahmen zur Stärkung der Kaufkraft hat Premierminister Alexander De Croo am Donnerstagnachmittag ungewöhnlich deutlich zur Mäßigung aufgerufen. Während der Fragestunde in der Kammer hatten auch einige Mehrheitsfraktionen schnelle und mitunter entscheidende Maßnahmen gefordert. Mehr ...

TV-Auftritt von Bouchez mit Van Grieken sorgt weiter für Diskussionen

Nach dem Auftritt des MR-Vorsitzenden Georges-Louis Bouchez mit dem Vorsitzenden des Vlaams Belang, Tom Van Grieken, im flämischen Fernsehen geht die Diskussion um den so genannten Cordon sanitaire weiter. Flämische Politiker haben ihr Unverständnis über die Reaktionen von PS, Ecolo, Les Engagés und Défi geäußert, die Bouchez scharf kritisieren. Mehr ...

Kammer empört über Kinderarbeit bei PostNL-Belgien

Das Geschäft mit der Paketzustellung boomt, der Konkurrenzkampf ist knallhart. Deutlich wird das an der belgischen Filiale des niederländischen Postdienstleisters PostNL. Auch der will seinen Teil vom Kuchen abbekommen, ist dabei öfters negativ aufgefallen. Jüngster Vorwurf: Kinderarbeit. Am Donnerstag beschäftigte sich die Kammer damit. Mehr ...

De Croo legt sich für EU-Ukraine-Gipfel auf nichts fest

Der Krieg in der Ukraine mit seinen Auswirkungen auf Belgien stand am Donnerstag im Zentrum der Fragestunde in der Kammer. Viele Abgeordnete machten sich Sorgen um den Umgang mit den Flüchtlingen, die jetzt nach Belgien kommen. Auch die hohen Energiepreise kamen zur Sprache und die Entscheidungen, die Premierminister Alexander De Croo mit seinen EU-Amtskollegen in Versailles treffen will. Mehr ...

Billiger Tanken: Regierung will mit Eingriffen noch warten

Wer in diesen Tagen tanken muss, hat nicht viel zu lachen. Die Preise an der Zapfsäule sind in die Höhe geschnellt. Zwei Euro für den Liter Diesel und Benzin - die Schallmauer ist längst durchbrochen. Hilfe könnte von der Föderalregierung kommen. Doch noch tut sich da nichts. Obwohl alles sehr einfach wäre, wenn man dem Chef der frankophonen Liberalen glauben möchte. Mehr ...