Eupen

Fotoalbum: Gipfeltreffen der deutschsprachigen Staaten in Eupen

Im Eupener Heidberg-Kloster sind am Donnerstagvormittag die Staatsoberhäupter der deutschsprachigen Länder zusammengetroffen. König Philippe sprach mit den Staatschefs von Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein über Jugendarbeitslosigkeit, Beschäftigung und Bildung. Mehr ...

Spurensuche: Besuche gekrönter Häupter

Der Besuch eines Staatsoberhauptes versetzte früher eine ganze Region in Aufregung. Besuche von Kaisern und Königen sind auch hierzulande tief im kollektiven Gedächtnis verwurzelt, denn sie waren äußerst selten. Dass am Donnerstag gleich fünf Staatsoberhäupter einen Abstecher nach Eupen machen, ist vor diesem Hintergrund einmalig. Mehr ...

Tage des offenen Denkmals: Werthkapelle und Co.

Religionen und philosophische Anschauungen sind in diesem Jahr Thema der Tage des offenen Denkmals am 10. und 11. September. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit der Problematik des Zusammenlebens verschiedener Glaubensrichtungen öffnen Gotteshäuser ihre Türen. Mehr ...

Volle Auftragsbücher: Procoplast zieht um

Der ostbelgische Betrieb Procoplast entwickelt und fertigt Kunststoffteile für die Automobilindustrie und ist als Unternehmen des Jahres nominiert. Zur Zeit zieht er von Eupen in die Industriezone East Belgium Parc nach Lontzen um. Mehr ...

Hoher Besuch: Staatschefs am Donnerstag zu Gast in Ostbelgien

Auf Einladung von König Philippe kommen Joachim Gauck, Johann Niklaus Schneider-Ammann, Alois von und zu Liechtenstein und Großherzog Henri von Luxemburg am Donnerstag zu einem informellen Gipfeltreffen in Eupen zusammen. Die Partnerinnen der Staatschefs besuchen unter anderem das Töpfereimuseum in Raeren. Dort ist auch ein Bad in der Menge geplant. Mehr ...

Bartosz Kedziora ist Handballer des Jahres

Der Eupener Bartosz Kedziora ist Belgiens Handballer des Jahres. Der 25-Jährige nahm die Auszeichnung des Handballverbands am Dienstagabend entgegen. Es ist das erste Mal in der belgischen Handball-Geschichte, dass diese Auszeichnung an einen Spieler aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft geht. Mehr ...

Infrastrukturkarussel: Ehemaliges Parlamentsgebäude weiterhin Streitpunkt im PDG

Die Gebäuderegie, der verantwortliche föderale Innenminister und die Eupener Regierung halten am "Infrastrukturkarussel" fest. Sobald sie es dürfe, werde die Gebäuderegie das ehemalige Parlamentsgebäude abkaufen. Ende des Jahres erwarte der Innenminister das Urteil des Staatsrates. Das erklärte Ministerpräsident Paasch in der Fragestunde im zuständigen parlamentarischen Ausschusses. Mehr ...