Belgische Küste

Eingeschränktes Zugangebot Richtung Küste: Chaos vorprogrammiert

Nach den Vorfällen des vergangenen Wochenendes haben die Küstengemeinden Maßnahmen vorgesehen, um zu vermeiden, dass die Strände überrannt werden. So steht nur eine begrenzte Zahl an Parkplätzen zur Verfügung. Und auch das Zugangebot wurde eingeschränkt. Das allerdings könnte besonders am Samstag noch für erhebliche Probleme sorgen. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 12. August 2020

Einige Leitartikel befassen sich nach der Prügelei von Blankenberge mit der Situation in den Küstenorten, insbesondere mit den getroffenen Entscheidungen. Auch die Regierungssuche ist weiter ein Thema. Neben dem Herumlavieren der Parteien stehen vor allem die Inhalte der Verhandlungen im Fokus. Mehr ...

Weniger Züge in Richtung Küste an diesem Wochenende

Die SNCB wird für das kommende Wochenende nun doch weniger Züge an die Küste einsetzen. Das teilte die stellvertretende Gouverneurin Westflanderns, Anne Martens, mit. Diese Entscheidung soll den Menschenansturm auf die Küste in geordnetere Bahnen lenken. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 11. August 2020

Auch im Hinblick auf das anstehende lange Wochenende beschäftigen sich viele Zeitungen heute wieder mit der Lage an der Küste. Könnte ein Zugreservierungs-System die Lösung hierfür sein? Kritik gibt es indes am mutmaßlichen Racial Profiling der Polizei von Blankenberge. Mehr ...

Aufarbeitung des letzten Wochenendes an der Küste

Das letzte Wochenende war heiß an der Küste. Es war nicht nur der Höhepunkt der Hitzewelle, sondern an manchen Stränden war schlichtweg zu viel los. Und obendrauf kam dann noch die Schlägerei in Blankenberge. In der Folge hatten einige Politiker in Sozialen Netzwerken ziemlich herumgepoltert. Am Dienstag bekamen sie die Gelegenheit, die Vorfälle aufzuarbeiten. Mehr ...