AB Inbev

AB Inbev trennt sich von Carlos Brito

Am 1. Juli wird er die letzte Runde bei AB Inbev drehen - und, wer weiß, vielleicht eine Runde geben: Carlos Brito. 15 Jahre stand der Brasilianer an der Spitze des Brauereikonzerns, der unter seiner Führung zum größten Bierunternehmen der Welt wurde. Eine Überraschung ist sein Weggang aber nicht. Mehr ...

AB Inbev zahlt weniger Dividende als sonst

Der Brauereikonzern AB Inbev, bekannt vor allem durch die Biere Jupiler und Stella Artois, zahlt seinen Aktionären weniger Dividende aus als in den vergangenen Jahren. Mehr ...

Arbeitsplätze bei AB Inbev in Jupille bedroht

Der Brauereiriese AB Inbev will einen Teil seiner Produktion von Jupille ins Ausland verlagern. Die Mengen des Biers Stella Artois, die für den Export in Länder außerhalb der EU bestimmt ist, sollen aus Umweltschutz-Gründen möglichst lokal in Übersee produziert werden, wie AB Inbev mitteilt. Mehr ...

Sozialkonflikt bei AB InBev spitzt sich zu – Direktion droht

Der Sozialkonflikt bei der Brauerei AB Inbev in Jupille weitet sich aus. Aus Solidarität mit ihren wallonischen Kollegen haben am Donnerstagmorgen auch die Arbeiter der Niederlassungen in Löwen und Hoegaarden die Arbeit niedergelegt. Das melden die Gewerkschaften. Mehr ...