RFC Union Kelmis mit knapper 0:1-Niederlage gegen Sprimont

Der RFC Union Kelmis hat das Provinzderby gegen Sprimont mit 0:1 verloren. Damit wurde der leichte Aufwärtstrend der Kelmiser wieder gestoppt und der Sprung ins Mittelfeld der Serie verpasst. Den Treffer des Nachmittags erzielte Luca Napoleone aus abseitsverdächtiger Position in der 51. Minute.

RFC Union Kelmis mit knapper 0:1-Niederlage gegen Sprimont

Die Union Kelmis wollte den positiven Elan der letzten beiden Wochen nutzen, um auch einen dritten Sieg in Serie einzufahren um damit wieder den Anschluss ans Mittelfeld der 3. Division B zu finden. Ohnehin hatten die Unioner mit Sprimont noch eine Rechnung offen, da es im Hinspiel eine derbe Niederlage gegeben hatte.

Die erste Halbzeit hatte aus fußballerischer Sicht aber nur wenig Leckerbissen zu bieten.  Die Chancen waren im ersten Durchgang  fast ausschließlich auf Seiten der Gäste. Lediglich Frédéric Thelen hatte bereits in der 3. Minute eine Möglichkeit per Freistoß.

Nach dem Seitenwechsel erzielte der kurz vor der Pause eingewechselte Luca Napoleone das 0:1, nach einer Hereingabe über die linke Angriffsseite. Die Kelmiser wähnten den Spieler aber im Abseits und protestierten im Anschluss lautstark beim Linienrichter. Alles protestieren half aber nichts.

Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Gauthier André mit einem Schuss aus der 2. Reihe. Sein Schuss hauchte aber am Querbalken vorbei. Bis zum Schluss war Kelmis zwar bemüht, sorgte aber nicht mehr für wirkliche Torgefahr.

RFC Union Kelmis mit knapper 0:1-Niederlage gegen Sprimont

Text und Bilder: Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150