RFC Raeren schlägt KFC Weywertz mit 3:1

Beim Ostbelgienderby der 1. Provinzklasse konnte sich der RFC Raeren mit 3:1 gegen den KFC Weywertz durchsetzen. Glody Kudura und Jérémy Bong erzielten die Treffer für Raeren, Robin Boemer schoss ein Tor für Weywertz. Der KFC Weywertz wartet nun schon seit zehn Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Der RFC Raeren hat das Ostbelgienderby der 1. Provinzklasse klar mit 3:1 gewonnen. Glody Kudura hatte den RFC in der 28. Minute in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jérémy Bong auf 2:0. Acht Minuten später gelang Robin Boemer mit dem ersten wirklichen Schuss der Weywertzer auf das Tor der Gastgeber der Anschlusstreffer.

Kudura stellte dann aber fünf Minuten vor dem Spielende den alten Abstand wieder her und sorgte für den 3:1-Endstand.

Der KFC Weywertz wartet nun bereits seit zehn Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Der Auftritt beim RFC Raeren war erschreckend schwach und mit dem 1:3 waren die Weywertzer am Ende noch gut bedient. Im Derby hatte sich der KFC einiges anders vorgestellt.

„Natürlich rechnet man sich zu Beginn immer etwas aus, aber wenn man das Spiel dann über 90 Minuten sieht, ist der Sieg hochverdient“, so der Weywertzer Trainer Roger Stoffels im BRF-Interview.

cr/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150