Bestnote am Boden für Lynn Treinen in Luxemburg

Die 11-jährige Turnerin des TLZ Amel hat beim internationalen Wettkampf im Geräteturnen im luxemburgischen Bettembourg eine gute Leistung gezeigt.

Silber für Lynn Treinen (r.) in Bettembourg

Turnerinnen aus acht verschiedenen Nationen haben am 12. Dezember am  internationalen Wettkampf in Bettembourg (Luxemburg) teilgenommen. Die Mädchen kamen aus Luxemburg, England, Deutschland, den Niederlanden, Portugal, Schweiz und Frankreich. Für Belgien nahm Lynn Treinen aus Dürler teil. Aicha Brüls aus Bütgenbach war verhindert  und konnte nicht teilnehmen.

In der Kategorie der Benjamine (Jahrgang 2004+2003) konnte Lynn sich behaupten. Sie turnte insgesamt sehr sicher, hatte leider am Barren und am Balken einen Sturz. Dadurch verlor sie wichtige Punkte, die sie den ersten Platz kosteten.

Die 11-jährige Lynn musste gegen Turnerinnen antreten, die ein Jahr älter waren. Dennoch erzielte sie am Boden die beste Note von den insgesamt 24 Teilnehmerinnen. Auch am Balken  erhielt sie trotz eines Sturzes die zweitbeste Note. In der Gesamtwertung landete Lynn Treinen auf Platz 3, mit nur 0,40 Punkten Rückstand zur Erstplatzierten.

Der Wettkampf in Bettembourg galt auch als Vorbereitung zum bevorstehenden VDT Wettkampf, der am 20. Februar 2016 in Amel stattfindet.

Gaby Michels, TLZ Amel