Sport kompakt: Handball, Rhönrad, Ringen, Volleyball, Wasserball

Die KTSV Eupen das 16tel-Finale im Handball-Landespokal erreicht. Rhönradturner Achim Pitz aus Eupen hat die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 geschafft. Die Kelmiser Ringer sind erfolgreich in die Rückrunde der Verbandsliga Nord-Rhein Westfalen gestartet.

Die KTSV Eupen das 16tel-Finale im Handball-Landespokal erreicht. Die Eupener siegten beim Ligakonkurrenten Entente du Centre mit 30:29. Nächster Gegner der KTSV ist United Brussels aus der 2. Division, also eine Klasse höher als Eupen. Auch die Frauen des HC Eynatten-Raeren haben im Landespokal die nächste Runde erreicht. Die Ostbelgierinnen deklassierten den Gegner aus Montegnée mit 40:9.

Rhönradturner Achim Pitz aus Eupen hat die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 geschafft. Bei den Austrian Open in Salzburg belegte Achim Pitz Platz 14 und erreichte die WM-Norm in den Disziplinen Sprung und Gerade. Mit Ellen Havenith war in Salzburg ein weiteres Mitglied des Eupener Turnvereins am Start. Ellen Havenith wurde in der Kategorie der Schülerinnen Achte.

Die Kelmiser Ringer sind erfolgreich in die Rückrunde der Verbandsliga Nord-Rhein Westfalen gestartet. Der RV Kelmis kam beim Tabellennachbarn KSV Gütersloh zu einem 24:16-Erfolg und konnte sich mit diesem dritten Saisonsieg vom Tabellenende lösen. Nächster Gegner ist der TV Essen-Dellwig am nächsten Samstag in der Kelmiser Sporthalle.

In der 3. Volleyball-Division haben die Frauen von Sporta Eupen-Kettenis das Heimspiel gegen Malmedy mit 1:3 verloren. Nur den ersten Satz konnte Sporta mit 25:21 gewinnen. Die Sätze 2, 3 und 4 gingen teilweise klar an die Gäste aus Malmedy, die sich in der Tabelle auf Rang 4 verbesserten. Eupen-Kettenis steht auf Platz 7.

Die Eupener Wasserballer haben in der 3. Division das Heimspiel gegen Soignies mit 15:11 gewonnen. Die Vorentscheidung fiel bereits im ersten Viertel, das Eupen mit 5:0 für sich entscheiden konnte. Für Eupen war es der dritte Sieg im fünften Saisonspiel.

wb