Radsport: Giro verläßt Belgien

Der australische Radprofi Robbie McEwen hat gestern seine zweite Etappe beim Giro d'Italia gewonnen.

Der Fahrer aus dem Lotto-Team gewann den Massensprint in Hotton vor Olympiasieger Paolo Bettini aus Italien.
Nach vier Tagen hat die Giro-Karawane Belgien verlassen. Heute ist Ruhetag. Morgen wird der Wettbewerb im nord-italienischen Parma fortgesetzt.