Regionalsport kompakt: Handball, Leichtathletik, Radfahren …

Der HC Eynatten gewinnt das wichtige Abstiegsduell gegen Beyne. Läuferinnen des LAC Eupen holen bei der Walloniemeisterschaft zweimal Gold. Eva Maria Palm ist belgische Meisterin der Juniorinnen im Bahnradfahren. Svetlana und Rachel Heck werden beim internationalen Acrogym-Wettkampf Vierte.

In der 1. Handball-Division hat der HC Eynatten das wichtige Abstiegsduell gegen Beyne mit 26-25 gewonnen. Eynatten ist damit sicher, nicht als Tabellenletzter in die Abstiegsrunde zu müssen. Die Frauen des HC Eynatten besiegten als Spitzenreiter der 2. Division den Verfolger Brüssel mit 39-27. Die Eynattenerinnen marschieren damit weiter Richtung Wiederaufstieg in die 1. Division.

In der 1. wallonischen Division gewann die KTSV Eupen das Spitzenspiel gegen Montegnée mit 31-26. Die erhoffte Schützenhilfe seitens der 2. Mannschaft des HC Eynatten blieb aus: Tabellenführer Kraainem besiegte Eynatten mit 40-27. Eupen und Kraainem stehen jetzt punktgleich an der Tabellenspitze – Eupen hat allerdings ein Spiel mehr ausgetragen.

Bei den Wallonie-Meisterschaften der Leichtathleten in Gent haben Läuferinnen des LAC Eupen zwei Goldmedaillen gewonnen. Lorena Röhl wurde Walloniemeisterin der Kadetten über 800 Meter. Marie Fickers holte Gold bei den Scolaires über 200 Meter. Hélène Fickers wurde Dritte über 200 Meter bei den Kadetten. Eléa Henrard holte Silber über 1.500 Meter. In der 4 x 200 Meter Staffel gab es die Bronzemedaille für die drei Fickers-Schwestern Hélène, Marie und Lisa, zusammen mit Valentine Dahmen.

Bahnradfahrerin Eva Maria Palm aus Rocherath ist in Gent belgische Meisterin der Juniorinnen in der Mannschaftsverfolgung geworden. Palm fuhr auf Platz 1 zusammen mit ihren Teamkolleginnen Saartje Vandenbroucke und Lenny Druyts. Im Teamsprint wurde Eva-Maria Palm mit Isabel Vandewalle Dritte und errang die Bronzemedaille.

In der 3. Volleyball-Division haben der VBC Lommersweiler und der VBC Calaminia gegen ihre direkten Tabellennachbarn im unteren Mittelfeld verloren. Lommersweiler unterlag bei Lesse & Lhomme mit 1-3. Kelmis verlor in Anhée mit 0-3. Bei der Frauen war Sporta Eupen-Kettenis in der 3. Division spielfrei.

Die Eupener Wasserballer haben das Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Waregem mit 7-13 verloren. Eupen (11 Punkte) bleibt damit auf dem fünften Tabellenplatz der 3. Division, jetzt allerdings mit 4 Punkten Rückstand auf Waregem (15 Punkte). An der Tabellenspitze geht der Dreikampf zwischen Strombeek ( (24 Punkte) , Seraing (24 Punkte) und La Louvière (21 Punkte) weiter.

Beim Internationalen Acrogym-Wettkampf in De Panne haben die Brüder Fabian und Oskar Zywiol in der höchsten internationalen Altersklasse der 11-16-Jährigen den ersten Platz gemacht. Svetlana und Rachel Heck verpassten nur knapp das Siegertreppchen: Sie belegten in der 2. Division der Junioren den 4. Platz.

 

mitt/wb