Eifeler Sportler bei der ISF Gymnasiade in Brasilien

Am Montag sind fünf junge Sportler nach Brasilien aufgebrochen: die Schwimmer Matthias Müller aus St. Vith und Matthias Huppertz aus Medell sowie die Turner Lena und Bianca Theodor aus Eibertingen und Lukas Fickers aus Rocherath.

Schwimmtraining in St. Vith

Schwimmtraining in St. Vith

Fünf Sportler aus der Eifel nehmen teil an der Gymnasiade der Internationalen Schulsport-Föderation ISF. Im Vorfeld der Wettkämpfe, die bis kommenden Dienstag dauern, hat die BRF-Sportredaktion sozusagen stellvertretend die Schwimmer beim Training im Sport- und Freizeitzentrum in St. Vith besucht.

Zwischen ungezählten Längen in Freistil, Rücken, Brust oder Delphin passte die Sportredaktion einen Moment ab, um den 16-jährigen Matthias Huppertz aus Medell und seinen ein Jahr älteren Trainingskollegen Matthias Müller aus St. Vith sowie ihren Trainer Dirk Neuberg zu interviewen. Matthias Müller hat auch schon etwas früher mit dem Schwimmen begonnen. Auf ihrem Niveau müssen die beiden zehneinhalb Stunden pro Woche trainieren. Bei einem solchen Pensum kommt es auch darauf an, dass die Chemie mit dem Trainer stimmt.

Der BRF ist genau so gespannt wie Trainer Dirk Neuberg von der Schwimmschule St. Vith auf das Abschneiden der ostbelgischen Sportler bei der ISF Gymnasiade in Brasilien. Neben den beiden Schwimmern Matthias Müller und Matthias Huppertz nehmen die Turnerinnen Lena und Bianca Theodor und der Turner Lukas Fickers daran teil. Nach der Eröffnungsfeier am Donnerstag stehen bis kommenden Dienstag die eigentlichen Wettkämpfe auf dem Programm – mit einer Pause am Sonntag. In gut einer Woche werden die Sportler dann zurückerwartet.

Bild: BRF Fernsehen