Roller Bulls siegen zum Auftakt gegen Hannover United

Die St. Vither kamen gegen den Serienneuling Hannover United gut aus den Startlöchern  und lagen bereits nach wenigen Minuten klar mit 6:0 in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die St.Vither dann ihre stärkste Leistung.

Roller Bulls starten mit Sieg in die neue Saison

Roller Bulls starten mit Sieg in die neue Saison

Die Roller Bulls haben zum Auftakt der Rollstuhlbasketball-Bundesliga gegen Aufsteiger Hannover United mit 73:65 gewonnen. Die St. Vither kamen gegen den Serienneuling gut aus den Startlöchern  und lagen bereits nach wenigen Minuten klar mit 6:0 in Führung.

Die St.Vither Neuzugänge Sami Bader und Lorenzo Boterberg zeigten bereits im ersten Viertel, dass die  Bulls im Vergleich zur Vorsaison deutlich stärker aufgestellt sind. Auch Nachwuchsspieler Arthur Fievet zeigte, dass er in diesem Jahr eine der Überraschungen der Serie werden kann. Die drei Neuzugänge waren an rund der Hälfte der St.Vither Punkte verantwortlich. Bader und Boterberg erzielten jeweils 14 Punkte, Fievet 10.

Seine individuelle Klasse zeigte Sami Bader 30 Sekunden vor Schluss, als er ein Solo erfolgreich abschloss und zum 16:12 traf. Auch das zweite Viertel wurde von den Bulls dominiert, die ihren knappen Vorsprung aus dem ersten Viertel verdoppelten (37:36).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die St.Vither dann ihre stärkste Leistung des Abends und kontrollierten das Geschehen auf dem Platz nach Belieben  und zogen auf 63:42 davon.

Im vierten Viertel ließ Bulls Coach Stefan Veithen rotieren und Hannover konnte den Rückstand zum Ende hin noch einmal verkürzen, brachte den Auftaktsieg der Bulls aber nie ernsthaft in Gefahr.


Archivbild: Media-Planning

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150