Fed-Cup: Belgien in Japan mit 0:2 zurück

Die belgischen Tennisspielerinnen sind bei der Fed-Cup-Begegnung in Japan mit 0:2 in Rückstand geraten. Damit hat die ersatzgeschwächte belgische Mannschaft kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt.

Die belgische Fed-Cup-Mannschaft: An-Sophie Mestach, Ysaline Bonaventure, Alison Van Uytvanck, Tamaryn Hendler und Kapitän Ann Devries (vlnr)

Die belgische Fed-Cup-Mannschaft: An-Sophie Mestach, Ysaline Bonaventure, Alison Van Uytvanck, Tamaryn Hendler und Kapitän Ann Devries (vlnr)

In Tokio haben Alison Van Uytvanck (WTA 274) und Tamaryn Hendler (WTA 203) am frühen Samstagmorgen ihre beiden Einzel mit jeweils 0:2 Sätzen verloren.

Im Eröffnungsspiel wurde die 18-jährige Alison Van Uytvanck mit 6:4, 6:4 von der Japanerin Ayumi Morita (WTA 83) geschlagen. In der anderen Begegnung unterlag die 19-jährige Tamaryn Hendler der 41-jährigen Kimiko Date-Krumm (WTA 84) mit 6:1,6:4.

Damit hat die ersatzgeschwächte belgische Mannschaft kaum noch eine Chance auf den Klassenerhalt in der ersten Weltgruppe.

belga/mr - Toru Yamanaka (afp)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150