Marrokaner gewinnt Eupener Osterlauf

Den Eupener Osterlauf über 15,7 Kilometer hat der Marrokaner Slimani Kaddour in der neuer Rekordzeit von 48 Minuten und 50 Sekunden gewonnen.

Zweiter wurde sein Landsmann und Lütticher Vereinskollege Ribag Saaid mit einem Rückstand von 51 Sekunden.
Beste Ostbelgier waren Roger Königs aus Büllingen, Jérôme Hilger-Schütz und Thorsen Langer auf den Plätzen 6 bis 8.
Beim Volkslauf über 6,3 Kilometer war Sylvain Le Novail vom Verein „Jogging +“ erfolgreich. Platz 2 belegte der Eupener Bernard Bong.
Den BRF-Teamcup sicherten sich Matthias, Michael und Christoph Hick, die als „Die X“ an den Start gingen. Es folgten die deutsche Mannschaft vom TSV Weeze und AC Eifel 1 auf den Plätzen 2 und 3.