Olympia-News zweiter Wettkampftag

Der Franzose Antoine Deneriaz hat bei den Olympischen Winterspielen von Turin das Abfahrtsrennen der alpinen Skirennläufer gewonnen.

Der 29jährige setzte sich auf der Piste von Sestriere mit einem deutlichen Vorsprung von 72 Hundertsteln überraschend vor dem Österreicher Michael Walchhofer durch. Bronze ging an den Schweizer Bruno Kernen, der auf der gleichen Strecke 1997 den WM-Titel gewonnen hatte.

Die erste Goldmedaille der Skilangläufer ging nach Estland. Kristina Smigun siegte in der Doppelverfolgung über zwei Mal 7,5 Kilometer. Auf der Piste in Pragelato setzte Kristina Smigun sich vor Katerina Neumannova aus Tschechien durch. Bronze ging an Jewgenia Medwedewa aus Russland.

Bei der Doppelverfolgung der Männer Goldmedaille sorgte der Russe Jewgeni Dementiev für eine Sensation. Demntiev siegte vor dem Norweger Frode Estil und Pietro Piller aus Italien.

Die Goldmedaille im Eisschnelllauf über 5000 Meter gewann gestern der Amerikaner Chad Hedrick. Der niederländische Weltrekordler Sven Kramer sicherte sich die Silbermedaille. Enrico Fabris wurde Dritter und gewann die erste Medaille für Gastgeber Italien. Der Belgier Bart Veldkamp beendete den Wettbewerb als Dreizehnter und qualifizierte sich so für das Rennen über 10.000 Meter. Heute gehen die belgischen Short Track-Fahrer Pieter Gysel und Wim De Deyne über 1500 Meter an den Start.