Marcel Meisen gewinnt Königsetappe des Triptyque Ardennais, Matthias Allegaert weiter in Gelb

Der deutsche Radsportler Marcel Meisen aus dem Merckx-Indeland-Team Eschweiler hat die Königsetappe des Triptyque Ardennais von Bütgenbach über Eupen nach Monschau gewonnen. Nach 130 Kilometern setzte Meisen sich beim Spurt in der Monschauer Innenstadt gegen den Träger des Gelben Trikots Matthias Allegaert durch.

Der 21-jährige Belgier hatte in Lontzen die Auftaktetappe des Triptyque gewonnen und verteidigte mit dem zweiten Platz in Monschau knapp die Spitzenposition in der Gesamtwertung. Hier ist Marcel Meisen Zweiter. Die letzte Etappe des Triptyque Ardennais führt am Sonntag über 153 Kilometer rund um Verviers.

Auf der vorletzten Etappe von Bütgenbach über Eupen (Edelstraße-Nispert-Mospert) mussten die Teilnehmer des Triptyque Ardennais sieben Steigungen der ersten Kategorie zurück legen. Die Etappe wurde mit einem 41er-Schnitt bewältigt. Aufgrund des hohen Tempos gelang keiner der Ausreißversuche und der Etappensieger wurde im Spurt einer 50-köpfigen Fahrergruppe ermittelt.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150