1. Division A: Standard holt Brügge zurück in den Liga-Alltag

In der 1. Division A hat Standard Lüttich das Spiel gegen den amtierenden Meister FC Brügge gewonnen. Ohne Probleme reichte es am Ende für einen klaren 3:0-Sieg.

Standard feiert den nächsten Sieg in der 1. Division A (Bild: Virginie Lefour/Belga)

Standard feiert den nächsten Sieg in der 1. Division A (Bild: Virginie Lefour/Belga)

Das Spiel begann perfekt für Standard Lüttich. Nach 30 Minuten gingen die Hausherren in Führung. Philip Zinckernagel erzielte den Treffer zum 1:0. In der 64. Minute erhöhte Zinckernagel in seinem Startelfdebüt dann auf 2:0.

Für die Entscheidung sorgte William Balikwisha in der dritten Minute der Nachspielzeit. Dabei zog er sein Trikot aus und sah Gelb-Rot, was aber nichts mehr an dem verdienten Sieg für Standard änderte. Lüttich holt damit 12/12 Punkte in den letzten Wochen. Nach der überzeugenden Leistung in der Champions League kam von Brügge in der Liga sehr wenig.

Racing Genk setzte sich gegen AA Gent in letzter Sekunde durch. Die Partie endete 1:0. Bryan Heynen traf in der 90. Minute.

Im Abendspiel setzte sich Anderlecht mit 4:1 gegen Kortrijk durch. Nach 27 Minuten erzielte Yari Verschaeren das 1:0. In der zweiten Halbzeit ging es dann schnell. Nach 59 Minuten erhöhte Majeed Ashimeru auf 2:0. In der 62. Minute sorgte Faiz Selemani mit seinem Treffer zumindest für zwei Minuten für etwas Spannung. Dann traf Jan Verthongen zum 3:1 – sein erster Treffer für Anderlecht. Per Elfmeter erhöhte Lior Refaelov in der 75. Minute auf 4:1.

belga/re