1. Division A: Siege für OHL, Mechelen und den FC Brügge

In der 1. Division A haben am Samstag Oud Heverlee-Löwen, Mechelen und der FC Brügge Siege gefeiert. OHL setzte sich gegen Charleroi knapp mit 3:2 durch. Der FC Brügge besiegte Seraing 2:0. Mechelen gewann bei Kortrijk 4:1.

Mario González war der Matchwinner für OHL (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

Mario González war der Matchwinner für OHL (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

Kortrijk – Mechelen 1:4

Am frühen Abend ließ Mechelen gegen Kortrijk die Muskeln spielen. Sandy Walsh und Rob Schoofs brachten die Gäste schon vor der Pause 2:0 in Front. Geoffrey Hairemans entschied das Spiel kurz nach der Pause mit dem 3:0.

Auch auf den Anschlusstreffer von Kortrijk durch Didier Lamkel Ze fand Mechelen durch Rob Schoofs‘ Treffer zum 4:1 die passende Antwort.

Seraing – FC Brügge 0:2

Weniger spektakulär ging es da anschließend bei der Partie Seraing gegen den FC Brügge zu. Am Ende setzte sich die Brügger Qualität nicht allzu deutlich mit 2:0 durch.

Cyril Larin und Hans Vanaken entschieden das Spiel nach der Pause mit ihren Treffern.

Oud Heverlee-Löwen – Charleroi 3:2

Später am Abend ging es dann noch einmal heiß her. Nach der frühen Führung der Gäste aus Charleroi durch Daan Heymans ließ OHL die Antwort keine zehn Minuten später folgen. Mathieu Maertens glich nach 22 Minuten für Oud-Heverlee Löwen aus. Mit 1:1 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit brachte Mario González die Gastgeber dann zwei Mal in Führung. Erst mit dem 2:1, das er nach knapp einer Stunde erzielte. Dann mit dem entscheidenden 3:2 fünf Minuten vor Schluss. Marco Ilaimaharitra hatte für Charleroi zwischenzeitlich per Elfmeter ausgeglichen.

Fußball vom Wochenende

sporza/ch