Arne Janssens Vizelandesmeister bei der Shorttrack-Premiere

Der Nationalpark Hoge Kempen, die grüne Lunge der Provinz Limburg, war am Samstag der Schauplatz der ersten belgischen Mountainbike-Meisterschaft im Shorttrack, also der Kurzdistanz. Aus ostbelgischer Sicht gab es bei dieser Premiere einen Vizelandesmeistertitel - dank Arne Janssens.

Arne Janssens beim Rennen in Hoge Kempen (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Arne Janssens beim Rennen in Hoge Kempen (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Janssens landete in der Kategorie U 23 auf dem zweiten Platz, knapp hinter dem Sieger Jarne Vandersteen. Mit dem zweiten Platz in seiner Altersklasse war der Schönberger zufrieden. „Es war wirklich ein cooles Rennen. Wir haben alles gegeben. Jarne Vandersteen war heute einfach ein bisschen stärker, ist halt weg gefahren, da wo wir gerade nicht mitfahren konnten,“ erweist sich Janssens als fairer Sportsmann.

„Vizemeister ist was Schönes! Vor allen Dingen wenn ich sehe, von wo ich komme. Im letzten Monat bin ich in Albstadt schwer gestürzt, mit einer Gehirnerschütterung und Schulterprellung zur Folge,“ so Janssens.

Der Schönberger Mountainbiker sinnt aber auf Revanche. Bei der belgischen Meisterschaft in Houffalize Ende Juli möchte Janssens bei der Olympischen Distanz seinen Titel bei den U23 gerne verlängern.

Christophe Ramjoie