1. Division A: Antwerpen und Genk gewinnen – Kein Sieger im Clasico

Zum Abschluss des 22. Spieltags hat Genk Beerschot 4:1 geschlagen. Im Clasico zwischen Anderlecht und Standard Lüttich gab es ein 1:1-Unentschieden. Antwerpen schlug Charleroi klar 3:0.

Theo Bongonda (l.) und Patrik Hrosovsky (r.) trafen für Genk zum Sieg gegen Beerschot (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Theo Bongonda (l.) und Patrik Hrosovsky (r.) trafen für Genk zum Sieg gegen Beerschot (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Patrik Hrosovsky brachte Genk nach 20 Minuten in Front. Nur zwölf Minuten später erhöhte Junya Ito auf 2:0. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zehn Minuten vor Schluss, ehe ein weiteres Tor fiel. Aber den Treffer erzielte dann doch wieder Genk. Theo Bongonda war zur Stelle und entschied das Spiel mit dem 3:0 per Elfmeter. Der Anschlusstreffer durch Marius Noubissi änderte dann auch nichts mehr am Genker Sieg.

Genk traf sogar noch einmal zum 4:1 durch András Németh kurz vor Schluss. Mit dem Sieg stellt Genk den Anschluss zu den ersten Acht in der Tabelle her. Beerschot bleibt Tabellenletzter und steht mit neun Punkten auf ziemlich verlorenem Posten.

Anderlecht verschenkt Clasico

Im Duell mit Standard Lüttich hatte Anderlecht alle Zügel in der Hand und gewann am Ende doch nicht. Yari Verschaeren hatte Anderlecht bereits in der 32. Minute in Führung gebracht.

Allerdings vergaben die Gastgeber danach eine Chance nach der anderen und so glich Denis Dragus in der 86. Minute aus. Standard Lüttich sichert sich so einen Punkt und klettert auf Rang 13. Anderlecht fällt auf Platz vier in der Tabelle zurück.

Antwerpen dominiert Charleroi

Antwerpen hatte im frühen Nachmittag keine Probleme mit Charleroi. Bereits früh ging Antwerpen durch Michael Frey mit 2:0 in Führung. Der Doppelschlag des Schweizers sorgte zugleich auch für das Pausenergebnis.

In der zweiten Halbzeit kam Charleroi ebenfalls nicht zum Torerfolg. Stattdessen erhöhte Antwerpen noch einmal. In der 77. Minute war Samatta zur Stelle und erzielte das 3:0.

Fußball vom Wochenende

sporza/rtbf/ch