Hot Shoes: Landesmeisterschaft in Büllingen ein Erfolg

Am Wochenende war in der Sporthalle in Büllingen ordentlich was los. Die Hot Shoes hatten zur Landesmeisterschaft eingeladen und die Freude beim Veranstalter und bei den Teilnehmern war groß.

Bild: Robin Emonts/BRF

Hot Shoes (Bild: Robin Emonts/BRF)

Den Zuschauern in der Sporthalle in Büllingen wurde am Wochenende ordentlich etwas geboten bei der ersten Landesmeisterschaft nach der Corona-Pause. Tänzer in allen Alterskategorien präsentierten endlich noch einmal ihre Tänze auf der großen Bühne.

Die Freude war riesig und die Erleichterung beim veranstaltenden Club zu spüren, denn die Planung war nicht ganz so einfach. „Am Anfang waren wir ein bisschen nervös, weil ja auch viele Bedingungen einzuhalten sind. Aber die Tänzer haben sich riesig auf heute gefreut und es läuft eigentlich alles nach Plan“, sagt Michelle Fickers.

Nicht nur für die Organisatoren war diese Landesmeisterschaft anders als gewohnt, sondern auch für die Sportler. Nach der verkürzten Saison gab es auch weniger Qualifikationsturniere für die Landesmeisterschaft. Es reichte am Ende, an einem Quali-Turnier teilzunehmen.

Trotz Corona hatten sich zahlreiche Tänzer auf den Weg nach Büllingen gemacht, auch wenn ein paar bekannte Gesichter fehlten, so Michelle Fickers. „Man kann sagen, dass lang nicht alle Tänzer am Start waren, weil sie nach Corona nicht bereit waren für die Saison, aber im Großen und Ganzen sind von allen Clubs Paare dabei.“

Umso größer war die Freude für die Zuschauer und Sportler, nochmal zusammen zu kommen und die Tanzpaare tanzen zu sehen. Getanzt wurde nicht nur Rock and Roll, auch Boogie Woogie und offener Showtanz hatten ihren Platz bei der Landesmeisterschaft.

Die Verantwortlichen stellten aber logischerweise fest, „dass das Niveau noch nicht so ist, wie vor Corona. Aber es ist wichtig, dass irgendwann der Start kommt und es war gut, dass es dieses Jahr so war, damit man dann nächstes Jahr mit guten Techniken und hoher Akrobatik in die Saison starten kann.“

Zum Ende der Veranstaltung stieg die Stimmung in der Halle dann immer weiter an. Die Akrobatik nahm nämlich immer weiter zu und so war die Freude bei Zuschauern und den Tänzern riesig.

Robin Emonts

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150