1. Division A: Union Saint-Gilloise überrennt Ostende – Anderlecht teilt in Unterzahl die Punkte

Spitzenreiter Union Saint-Gilloise bleibt auf der Siegesstraße. Bei Ostende gab es einen 7:1 Sieg. Auch Sint-Truiden und Beerschot feierten Siege. Keinen Sieger gab es im Duell zwischen Anderlecht und Kortrijk.

Deniz Undav (2.v.r.) war mit einem Dreierpack erneut der Spieler des Spiels bei Spitzenreiter Union Saint-Gilloise (Bild: Virginie Lefour/Belga)

Deniz Undav (2.v.r.) war mit einem Dreierpack erneut der Spieler des Spiels bei Spitzenreiter Union Saint-Gilloise (Bild: Virginie Lefour/Belga)

Der RSC Anderlecht ist im Spiel gegen den KV Kortrijk nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Die Führung für die Gäste aus Kortrijk erzielte Pape Gueye in der 36. Minute. Der Ausgleich fiel in der 51. durch ein Eigentor von Trent Sainsbury.

Kurz darauf flog Benito Raman für eine Tätlichkeit vom Platz. Anderlecht beendete das Spiel zu zehnt und kam nicht mehr zu einem Siegtreffer.

Besser machte es Sint-Truiden gegen Antwerpen. 2:1 gewannen die Limburger gegen den Gast aus Antwerpen.

Daichi Hayashi und Aboubakary  Koita brachten Sint-Truiden in der ersten Halbzeit in Führung. Der Anschlusstreffer für Antwerpen von Samatta kam in der 82. zu spät.

Union Saint-Gilloise hat souverän Platz eins behauptet. Bei Ostende zündete der Tabellenerste ein Feuerwerk und siegte 7:1.

Deniz Undav brachte die Gäste nach 16 Minuten mit einem Doppelpack in Führung. Auf den Anschlusstreffer durch Thierry Ambrose ließ Union Saint-Gilloise noch zwei Treffer in der ersten Halbzeit folgen (1:4).

Neben Casper Niessen konnte sich Christian Burgess noch in der ersten Halbzeit in die Torschützenliste eintragen. In der zweiten Halbzeit trafen dann Burgess zum zweiten und Undav zum dritten Mal.

Den Schlusspunkt setzte Dante Vanzeir in der 80. Minute mit dem 7:1. Union Saint-Gilloise hat inzwischen sieben Punkte Vorsprung auf Antwerpen und den FC Brügge auf Rang zwei und drei.

Zum Abschluss des Spieltags hat Schlusslicht Beerschot Genk 2:0 geschlagen. Lawrence Shankland brachte die Hausherren bereits in der veirten Minute in Führung (1:0).

In der Schlussphase sorgte dann Caicedo für das 2:0 und die Entscheidung im Duell mit dem Tabellenachten.

Fußball vom Wochenende

rtbf/ch