Sporta Eupen-Kettenis schlägt VBC Lommersweiler nach Fünf-Satz-Krimi

Die Sporta Eupen-Kettenis hat das Derby der Volleyball-Promotion gegen den VBC Lommersweiler für sich entschieden. Nach einem Zwei-Satz-Rückstand drehte die Sporta das Spiel und setzte sich in einem wahren Krimi 3:2 durch.

Aus 0:2 mache 3:2 - Eupen-Kettenis schlägt Lommersweiler nach hartem Kampf (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Aus 0:2 mache 3:2 - Eupen-Kettenis schlägt Lommersweiler nach hartem Kampf (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Eupen-Kettenis ging als Tabellenführer in das Duell mit Lommersweiler. Und am Anfang schien es auch, als ob es kein Duell auf Augenhöhe sein würde: Im ersten Satz gingen die Gäste 8:0 in Führung. Beim VBC klappte zu Beginn der Partie erstmal nichts.

Dann aber kämpfte sich Lommersweiler, angetrieben von einer brechend vollen Halle, immer näher ran und glich zum 15:15 aus, nur um dann wieder in Rückstand zu geraten. Doch die Sportaner konnten ihre Matchbälle nicht verwerten. Lommersweiler war zur Stelle und sichert sich den Satz mit 27:25.

Der zweite Satz lief dann ganz anders. Lommersweiler zog zwischenzeitlich auf 12:5 davon und fuhr den Satz auch verhältnismäßig souverän mit 25:19 ein. Eine 2:0-Führung in Sätzen also, nach einem komplett verschlafenen Spielbeginn.

Eupen-Kettenis gab nicht auf und kämpfte sich wahrlich zurück. Im dritten Satz führten beide Mannschaften zwischenzeitlich. Keine Mannschaft setzte sich so richtig ab. Am Ende waren es dann die Gäste, die den Satz 25:21 für sich entschieden.

Der vierte Satz zeigte kämpfende Lommersweiler, die das Spiel nicht aus der Hand geben wollten. Die Sporta aber wechselte weiter fleißig durch und das machte sich nach und nach bezahlt. So ging sie früh im vierten Satz in Führung und gab die dann nicht mehr ab (22:25).

Tie-Break in einer tosenden Halle. Das Publikum trieb die Lommersweiler weiter an und trieb sie zu Höchstleistungen. Den gesamten Tie-Break lagen die Lommersweiler zurück, zwangen die Sportaner aber, alles zu geben. Schließlich machten die Gäste das Szenario aber komplett und drehten das Spiel endgültig. Passenderweise mit 17:15 in der Verlängerung des fünften Satzes.

VBC-Damen weiter Spitze

In der Promotion der Damen haben die Damen des VBC Lommersweiler den nächsten Sieg gefeiert. Bei Grivegnée schlugen die VBC-Damen mit einem 3:1-Sieg zu.

In der 1. Provinzklasse der Damen hat der VBC Calamininia mit 3:0 bei Loncin gewonnen. Das Spiel von Raeren bei Marchin wurde verlegt.

In der 2. Provinzklasse der Damen schlug die zweite Auswahl des VBC Lommersweiler Malmedy 3:0. Die Damen von Sporta Eupen-Kettenis unterlagen ihrerseits Spa-Pepinster mit 1:3.

Bei den Herren siegten beide DG-Mannschaften in der P2. Kelmis gewann bereits am Freitag 3:0 bei Welkenraedt. Eupen-Kettenis‘ zweite Mannschaft schlug Embourg-Tilff 3:1.

Christoph Heeren