Raeren-Eynatten betreibt Wiedergutmachung gegen FC Herstal

Der RFC Raeren-Eynatten hat zuhause mit 2:0 gegen den FC Herstal gewonnen. Frühe Tore in beiden Halbzeiten durch Florent Offermann und Carlo Evertz entschieden das Spiel gegen die Gäste um Ex-AS-Eupen-Spieler Moussa Diallo und Bernado da Silva Wanderson.

Fußball (Illustrationsbild: Yves Boucau/Belga)

Illustrationsbild: Yves Boucau/Belga

Die Partie war gerade einmal vier Minuten alt, als die Gastgeber zum ersten Mal jubeln durften. Joao Küpper warf den Ball von der rechten Seite in den Strafraum auf Marcel Pirnay, der mit dem Kopf in die Strafraummitte verlängerte, wo Florent Offerman links unten ins Tor schoss.

In der 12. Minute wurde es für die Schwarz-Gelben zum ersten Mal gefährlich, als ein Schuss von Moussa Diallo das Tor knapp verfehlte. In der ersten halben Stunde kontrollierte Raeren-Eynatten die Partie und ließ kaum Chancen zu, währen Herstal nur mit harter Zweikampfführung auffiel.

Ab der 30. Minute kippte das Spiel aber zugunsten der Gäste. Bei einer Ecke konnte der Schuss aus dem Strafraum von Romain Longaretti erst im Nachfassen festgehalten werden. Herstal versuchte, den Ausgleich noch vor der Pause zu erzielen und übernahm das Spiel. Wirklich zwingend vor das gegnerische Tor kam man aber nicht.

Nach der Pause stellte Trainer Jonathan Negrin um und nahm dafür Torschütze Florent Offerman für Dieuveille Mangaya aus der Partie. In der 46. Minute klingelte es dann wieder im Tor des FC Herstal. Fabrice Stoffels brachte einen Chipball auf Carlo Evertz, der den gegnerischen Torhüter überwand und die Führung ausbaute.

In der 59. Minute hatte Carlo Evertz wieder eine große Chance, sein Schuss konnte aber noch pariert werden. Nur sechs Minuten später war es wieder Fabrice Stoffels, der mit einem Dribbling in den Strafraum ging und Jeremy Bong anspielte, der den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte.

In der letzten Viertelstunde versuchte Herstal, seine starke Offensive nochmal in Szene zu setzen und kam zu zwei guten Chancen, doch Romain Longaretti machte jeweils das kurze Eck zu und hielt damit die Null.

Mit dem 2:0 kann der RFC die schlechte Leistung im vergangenen Spiel gegen Habay-La-Neuve wiedergutmachen und zieht in der Tabelle an Herstal vorbei auf den sechsten Platz.

Marvin Worms