Nach Aus bei US-Open: Sloane Stephens wurde im Netz massiv beleidigt

Nach ihrer Niederlage gegen Angelique Kerber bei den US Open ist die Amerikanerin Sloane Stephens nach eigenen Angaben in sozialen Netzwerken massiv rassistisch und sexistisch beleidigt worden.

Sloane Stephens (Archivbild: Thomas Samson/AFP)

Sloane Stephens (Archivbild: Thomas Samson/AFP)

Die 28-Jährige veröffentlichte am Wochenende in einer Instagram-Story Screenshots von Hass-Nachrichten, die sie erhalten hatte. Es seien mehr als 2.000 Nachrichten mit Beschimpfungen und Wut gewesen, schrieb Stephens.

„Diese Art von Hass ist so ermüdend und endet niemals. Es wird nicht genug darüber gesprochen.“ Stephens hatte in der dritten Runde des letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres mit 7:5, 2:6, 3:6 gegen Angelique Kerber aus Deutschland verloren.

dpa/sp