Laurent Willems: Auf dem Weg zum Schiedsrichter in der 1. Division A

Der Eupener Laurent Willems ist in seinem zweiten Jahr als Schiedsrichter in der 1. Division B unterwegs. Regelmäßig kommt er auch als vierter Offizieller in der 1. Division A zum Einsatz, so zum Beispiel auch am Sonntag in der Partie zwischen Zulte-Waregem und Standard Lüttich.

Laurent Willems bei einem Spiel vom KVC Westerlo gegen Lommel SK am 6. Dezember (Bild: John Thys/AFP)

Laurent Willems bei einem Spiel vom KVC Westerlo gegen Lommel SK am 6. Dezember (Bild: John Thys/AFP)

Die besonderen Corona-Bedingungen in den Fußballstadien sind nicht nur für die Mannschaften, sondern auch für die Schiedsrichter speziell. „Ohne Zuschauer, mit Corona-Tests – das sind halt ganz andere Prozesse. Aber wir sind froh, Fußball spielen zu dürfen und am Wochenende mal aus dem Haus gehen zu können“, sagt Willems.

Ohne Fans geht es in den Stadien aber sehr viel ruhiger zu – zum Nachteil der Spieler, denn „Beschimpfungen auf dem Platz hört man jetzt natürlich umso mehr“, erklärt Willems. „Die können wir jetzt nicht mehr überhören.“

Noch pfeift Willems in der 1. Division B, im kommenden Jahr soll es aber die 1. Division A sein. „Traum und Ziel ist immer noch die 1A, wie damals schon. Wir sind am letzten Schritt dran“, unterstreicht der 30-Jährige, der bereits als vierter Offizieller in der 1. Division A Fuß fassen konnte. „Ich muss jetzt die Chancen, die ich bekomme, nehmen, die Spiele in gute Bahnen leiten und dann auf das Beste hoffen Ende der Saison.“

cr/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150