Amateurfußball droht Abbruch der Saison

Im Amateurfußball droht, dass die laufende Saison abgebrochen wird. Das hat der Königliche Fußballbund bei seiner Krisensitzung am Dienstag festgestellt.

Fußballplatz Eupen (Bild: Max Kirchens/BRF)

Illustrationsbild: Max Kirchens/BRF

Wenn sich die sanitäre Lage nicht in Kürze bessere, sei ein Saisonabbruch sehr wahrscheinlich, heißt es aus der Sitzung.

Ursprünglich war geplant, dass Meisterschaftsspiele im Februar wieder aufgenommen werden können. Das setzte allerdings voraus, dass die Vereine ab Mitte Januar wieder trainieren dürften.

Jetzt wartet der Fußballbund das nächste Treffen des Konzertierungsausschusses am 22. Januar ab. Am 25. Januar will der Fußballbund eine Entscheidung zur laufenden Saison treffen.

belga/okr