2. Provinzklasse C: Gerechtes Unentschieden zwischen Eupen und Honsfeld

Im Derby der 2. Provinzklasse C zwischen dem FC Eupen und dem Honsfelder SV hat es keinen Sieger gegeben. Das Spiel am ersten Spieltag endete 2:2 unentschieden.

Mit einem Unentschieden startet der FC Eupen und der Honsfelder SV in die neue Saison (Bild: Christoph Heeren)

Mit einem Unentschieden startet der FC Eupen und der Honsfelder SV in die neue Saison (Bild: Christoph Heeren)

Für Dzenan Musovic auf Seiten der Honsfelder war es das Spiel gegen seinen Jugendklub. Dementsprechend war es ein besonderes Spiel. Die erste Chance hatte allerdings sein Ex-Kapitän. Dean Vanaschen scheiterte mit seinem Freistoß an Dennis Harth.

In der Folge entwickelte sich ein munteres Auf und Ab, bei dem sich Honsfeld die besseren Chancen erarbeitete. Dennoch ging der FC in Führung, als Ruben Ordonez einen gegnerischen Abschlag mit dem Rücken ins Tor abfälschte.

Honsfeld brauchte dann eine gute Viertelstunde und einige Großchancen, um durch Mauricio Valderrama zum Ausgleich zu kommen. Nur damit Ruben Ordonez keine zwei Minuten später von der rechten Seite unhaltbar abzog – 2:1 nach 37 Minuten.

Mit 2:1 ging es dann auch in die Pause. Aus dieser Pause kamen beide Mannschaften schwach zurück.

Erst in der 68. Minute wurde Honsfeld wieder gefährlich. Adrien Pelzer hatte sich selbst in Gefahr gebracht.

Nur zwei Minuten später musste dann der FC-Schlussmann hinter sich greifen. Billy Reuter stocherte den Ball nach einem Freistoß über die Linie.

Danach hatte vor allem der FC noch einmal Chancen auf das 3:2, konnte diese aber nicht verwandeln. So stand am Ende ein verdientes 2:2 auf der Ergebnistafel.

Nach einem Spieltag stehen so beide Vereine mit je einem Punkt in der Tabelle da.

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150