Wout van Aert triumphiert bei Strade Bianche

Wout van Aert hat das traditionelle Eintagesrennen Strade Bianche gewonnen.

Wout van Aert feiert seinen Erfolg bei der Strade Bianche (Bild: Dirk Waem/Belga)

Wout van Aert feiert seinen Erfolg bei der Strade Bianche (Bild: Dirk Waem/Belga)

Knapp 50 Kilometer vor dem Ziel setzte sich der zweitplazierte der letzten Ausgabe Jakob Fuglsang alleine an der Spitze absetzten. Der Däne musste sich jedoch der italienischen Hitze beugen und die Verfolger aufschließen lassen.

Mit knapp 40 verbleibenden Kilometern bestand die Kopfgruppe aus sechs Fahrern. Mit dabei die beiden Belgier Greg Van Avermaet und Wout van Aert.

Auf den letzten 13 Kilometern schaft van Aert es dann, seine verfolger nach und nach abzuhängen. Auch seine schärfsten Verfolger Schachmann und Formolo lässt der 25-jährige Radfahrer vom Team Jumbo-Visma zum Schluss hinter sich.

Nach zwei dritten Plätzen, 2018 und 2019, kann Wout van Aert zum Auftackt der UCI World Tour also einen ersten Achtungserfolg feiern.

belga/re